Werkzeuge, die jeder besitzen sollte

 

Ob nun Neuling im Bereich des Heimwerkens oder bereits erfahrener Bauherr, es gibt einige Werkzeuge die im Werkzeugkoffer nicht fehlen dürfen. Sei es, um etwas zu bauen, zusammenzuschrauben oder zu reparieren, einige Werkzeuge sind so vielseitig und erfüllen so viele Aufgaben, dass sie zur Grundausstattung gehören:

Hammer

Ein Hammer ist eines der wichtigsten Werkzeuge für einen ambitionierten Heimwerker. Kaum eine Arbeit lässt sich ohne Hammer erledigen. Für den Anfang sollte der Hammer ein Gewicht von ca. 500 Gramm haben und einen hölzernen Griff besitzen. Man sollte darauf achten, dass der Kopf und Stiel fest miteinander verbunden sind.

Zangen

Zangen sind ebenfalls ein elementarer Bestandteil der Werkzeug-Grundausstattung, denn sie werden bei nahezu jedem Bauprojekt verwendet. Sie können kleinere Kraft in eine größere Kraft umwandeln und die Arbeit an schwer zugänglichen Stellen erleichtern bzw. ermöglichen. Grundsätzlich sollte man zwei verschiedene Zangenarten haben: Eine Schneidezange und eine Greifzange.

Schraubendreher

Idealerweise sollte man Schraubendreher in mehreren Größen besitzen. Es gibt zwei Varianten: Der Flach- und der Kreuzschlitzschraubendreher. So ist man bei nahezu allen Schraubenformen- und Größen ausgestattet.

Bohrmaschine

Sobald man etwas an eine Wand befestigen möchte oder Löcher in verschiedenen Materialien zur Montage benötigt, muss eine Bohrmaschine verwendet werden. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Bohrmaschine qualitativ hochwertig ist und das Sortiment verschiedener Bohrer für die gängigen Materialien wie Holz, Metall und Stein ausreicht.

Säge

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Sägen, die unterschiedliche Einsatzbereiche haben. Die verschiedenen Sägen mit unterschiedlichen Blättern sollten jedoch Teil der Grundausstattung sein, da das Durchtrennen und Anpassen von Werkstoffen mit einer Säge in nahezu jedem Bauprojekt zum Einsatz kommt.